Übersetzungen dieser Seite:

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:video:movingimage:start

movingimage

Der Dienst „movingimage“ wird voraussichtlich Ende Sommersemester 2023 eingestellt. Statt dessen kann das neue Videoportal Opencast genutzt werden. Bitte sichern Sie rechtzeitig Ihr Material, falls es weiterhin genutzt werden soll. Eine allgemeine Information wird noch erfolgen.

Nutzen Sie das Videohosting-Portal der Jade Hochschule für Videos, die größer als 256MB sind. Kleinere Videos können direkt in moodle hochgeladen und eingebunden werden. Dabei Videos in hoher Qualität laden, das Videohosting-Portal berechnet automatisch geeignete Auslieferungsformate.

Videos über Videohosting in Moodle einbinden

1. Lesen Sie die Hinweise zum Videohosting. Lassen Sie sich vom moodlesupport freischalten.
2. Nutzen Sie im Texteditor das Symbol „Audio-/Videodatei einfügen oder bearbeiten“, um Videos für die Lehre hochzuladen und einzubinden.

  • „Material oder Aktivität anlegen“ auswählen und ein „Textfeld“ „Hinzufügen“.
  • Symbol „Audio-/Videodatei einfügen oder bearbeiten“ anklicken.
  • Im Reiter „Link“ (1) auf „Datei auswählen“ (2).

  • Melden Sie sich im Videoportal an: Schaltfläche „Mit Ihrem Nutzerkonto anmelden“ (Hochschul-Zugangdaten, SSO-Verfahren).
  • Zum Hochladen von Videos wählen Sie: „movingimage Video Upload“ (der Upload kann etwas Zeit beanspruchen).
  • Zum Einbinden Ihrer Videos wählen Sie: „movingimage Video Picker“.
  • Bestätigen mit „Medien einfügen“ und „Speichern und zum Kurs“.

Unterstützte Videoformate

Der VideoManager unterstützt alle gängigen Videoformate beim Upload:

  • avi
  • wmv
  • mp4
  • mov
  • mp2
  • mpeg
  • mpg
  • flv
  • mp3
  • wav
  • mts
  • m4v
  • 3gp

Videoformate beim Upload (siehe auch movingimage, Stand 19.2.2020)

Videos aus dem Videoportal löschen

Hochgeladene Videos werden nach 6 Monaten zum Löschen vorgemerkt (d.h. in den „Papierkorb“ verschoben) und nach 30 Tagen endgültig gelöscht.

Diese Einstellung kann von den Anwendern überschrieben werden.
Bitte löschen Sie nicht mehr benötigte Videos zeitnah aus dem Videoportal. Semesterweise verwendete Videos können bleiben.

  1. Wechseln Sie in der Dateiauswahl mit dem Zahnrad zur Oberfläche von movingimage („VideomanagerPro“). Wählen Sie Ihren Channel und die Datei aus. Je nach Auslastung des Systems kann das einen Augenblick dauern.
  2. Löschen Sie die Datei mit einem Klick auf die Mülltonne am oberen Bildrand oder
  3. Überschreiben Sie im Bereich „Sicherheit“ eines Videos den Eintrag „Video zeitgesteuert löschen„.

Mindestanforderungen für eine gute Videoqualität

Wenn das Videohosting genutzt wird, sollte das Video in größtmöglicher Qualität hochgeladen werden.
Die Hosting-Plattform konvertiert automatisch für die Auslieferung an Endgeräte.

Für den Upload von Videos wird empfohlen:

  • Video-Codec: H.264, Profil: „High“ oder zumindest „Extended“
  • Auflösung: 1280 x 720 (HDready, 720p), oder falls kein HD zur Verfügung steht: 1024 x 576 (PAL 16:9) bzw. 768 x 576 (PAL 4:3)
  • Video-Bitrate: 5.000 bis 8.000 Kbit/s
  • Audio-Bitrate: 320 Kbit/s, Stereo, 44,1 KHz
  • 2-Pass Konvertierung
  • Maximale Dateigröße: 25 GB

Die o.g. optimalen Einstellungen gelten für Videos, die im Internet gestreamt und nach dem Hochladen automatisch in Standardformate konvertiert werden. Siehe auch movingimage, Stand 17.3.2020

Ausführliche Anleitung Videoportal (Download)

de/video/movingimage/start.txt · Zuletzt geändert: 2022/11/03 14:13 von helmke